26. November 2012

Und was bleibt sind die Erinerrungen und der Schmerz.

Weißt du wie sehr es weh tut dich jeden Tag zu sehen? Dich lächeln zu sehen, während ich innerlich zerbreche? Dich mit anderen Mädchen flirten sehen, während ich nur Augen für dich habe? Dich ein anderes Mädchen küssen zu sehen, während ich immer noch davon träume dich zu küssen? Zu sehen wie andere Mädchen dich lieben, doch ich ganz genau weiß das niemand dich mehr lieben wird als ich dich? Dich so unglaublich glücklich zu sehen, während ich genau das Gegenteil bin. 
Ja klar. Ich wollte dich vergessen. Ich war dabei dich aus meinem Kopf zu verbannen. Ich habe versucht dich in der Schule einfach nicht mehr anzusehen, ich wollte dir nicht mal einen  Blick schenken, ich wollte dich nicht mehr ganz 'zufällig' berühren und ich wollte auch nicht mehr in deiner Nähe sein. Damit ich deine Stimme nicht mehr höre, deinen Geruch nicht mehr ertragen muss und schon garnicht dieses Gefühl zu haben, in deiner Nähe zu sein. Aber weißt du was? Es funktioniert nicht. Es funktioniert ein scheiß, weißt du. Ich denke jede verdammte Minute an dich, ich kann einfach nicht anders als dich immer und immer wieder an zu sehen. Manchmal, ja manchmal, da schaust du auch rüber zu mir. Und dann sehen wir uns ganz kurz an. Und dann sehe ich wieder auf den Boden, weil es falsch ist. Ich will dich nicht mehr lieben, verstehst du? Ich will das nicht mehr. Du tust mir doch nur weh und weißt du, das is das Letzte was ich will. Verletzt zu werden. Für jedes Mädchen gibt es diesen einen Jungen, über den sie nie hinwegkommt. Der eine, der sie jedesmal zum Lachen bringt. Der eine, bei dem sie immer Schmetterlinge im Bauch hat, nur dann, wenn jemand seinen Namen sagt. Der eine, dessen Name überall auf ihrem gebrochenen Herz geschrieben steht. Der eine, mit dem sie alle anderen Jungs vergleicht. Der eine, von dem sie nie genug reden kann. Der eine, über den sie nie genügend Geschichten hören kann. Der eine, wegen dem sie oft Tag und Nacht weint. Der eine, bei dem ihr alle sagen " Du findest einen Besseren !". Der eine, bei dem sie vom ersten Augenblick an, als sie ihn gesehen hat wusste dass sie ihn nie vergessen kann. Und dieser eine, das bist du für mich, Tim. Jedesmal, wenn ich dich sehe, bin ich kurz davor zu dir hinzugehen und dich anzusprechen, nochmal über alles reden, dir sagen, wie sehr ich dich vermisst habe und dabei hoffen, dass du mich genauso vermisst hast, doch irgendetwas hält mich davon ab, das zu tun. Ist es die Angst davor, die Situation schlimmer zu machen, als sie schon ist? Angst wie du darauf reagierst? Ich weiß es nicht. Es gibt so viele wundervolle Jungen, wirklich so viele. Aber warum auch in so einen verlieben? Es gibt immerhin ja Dich. Tim. Den Jungen, den ich wohl mit Abstand am meisten liebe. Dein Platz wird niemand einnehmen können, glaub mir, niemand. Genauso wie den von Marek und Elias. Ja, Elias. Ich glaube ich hab seit Monaten nicht mehr über ihn geschrieben. Kam wohl daher, dass wir nach meinem Schulwechsel kaum noch Kontakt hatten. Eine lange Zeit hatten wir einfach den wohl heftigsten Streit den ich je mit einem Menschen hatte. Glaubt mir, ich bin daran fast komplett kaputt gegangen. Aber Gott seit Dank hat sich das alles wieder geklärt und wir sind wieder ein Herz und eine Seele und ihr wisst garnicht, wie sehr mich das freut. Ich liebe diesen Jungen, weil er mir wirklich so so so viel bedeutet. Genau so wie Selina. Ich kann garnicht beschreiben wie wundervoll sie ist. Sie ist einfach perfekt. Und Finn und Flo genauso. In den letzten Tagen ist mir einfach bewusst geworden, wie toll diese Menschen einfach sind. Sie waren da, als es mir die letzte Zeit richtig schlecht ging. Sie waren so gut es ging für mich da, sie lenkten mich ab und sie redeten mit mir. Ich bin froh, undendlich froh, sie zu haben. Sie sind nicht perfekt, sie haben alle ihre Macken. Aber das macht sie alle so unglaublich besonders und genau deswegen liebe ich sie alle so unbeschreiblich viel und bin so dankbar dass ich so wundervolle Freunde habe. Die besten, um genau zu sein.
Hier gibt's noch ne kleine Blogvorstellung von der lieben Jenni, schaut unbedingt mal vorbei! :)

 

Kommentare:

  1. Anonym19:28

    oh gott, wie ich deinen blog einfach nur liebe, wahnsinn! <3

    AntwortenLöschen
  2. Klasse Text! :)
    Kopf hoch...aber ich weiß, dass fällt mehr als schwer...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wie lieb, dankeschön! ♥
      ja, leichter gesagt als getan..

      Löschen
  3. wie immer wunderschön geschrieben. ich weiß genau wie du dich fühlst und ich will wirklich nur das beste für dich. wie wärs wenn du ihm einfach mal eine nachriht schreibst? oder ihn in der schule mal drauf ansprichst? ich weiß, dass es dazu überwindung braucht, aber ich bin mir sicher, dass du es schaffst!
    ganz viel liebe ♥

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe mich gerade in deinen Blog verliebt. wow, wow, wow ♥

    AntwortenLöschen
  5. Anonym21:53

    toller text!

    AntwortenLöschen
  6. Schau doch mal bei uns vorbei, wir verlosen Adventsblogvorstellungen und würden uns sehr über deine Teilnahme freuen!
    LG, Louisa von www.neunundneunzigseifenblasen.de/2012/11/gewinne-eine-adventsblogvorstellung.html

    AntwortenLöschen
  7. Wow ♥
    tolle texte, toller blog & tolle persönlichkeit ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  8. hey amelie:)
    du schreibst wieder so so toll und dein neues desing ist super schn, wie hast du die schneeflocken und das alles gemacht?:o wie bekommst du das so genail hin?
    liebe grüße<3

    AntwortenLöschen
  9. vielen lieben dank das du immer so nette kommentare schreibst:) & danke das du uns das mit den Schneeflocken verraten hast..wir machen uns jetzt auch einen schneezauber auf unserer seite <3

    AntwortenLöschen