12. Januar 2013

when your bestfriend becomes more than a best friend.

Ich fiel etwas zurück. Marek's warmer Atem kitzelte meinen Nacken. Erleichterung rann durch meinen Körper. Ich spührte wie Marek hinter mir zusammenkrampfte. Tim stand vor mir, seine linke Gesichtshälfte war voller Blut verschmiert und seine Lippe sah auch nicht besser aus. "Verpiss dich!" Mein Körper stellte sich vor Mareks, ich versuchte verzweifelt ihn hinter mir zu behalten. Meine Hände packten sein Gesicht und zogen es zu mir herunter. "Nein, schau mich an, okey. Schau mich an!" Meine Stimme war absichtlich etwas weicher, damit versuchte ich ihn ein bisschen zu beruhigen. Sein Fokus blieb auf mich fixiert bis ich mir sicher war, dass Tim weg war. Marek atmete immernoch schnell, aber immerhin hatte ich es geschafft, dass er nicht erneut auf Tim losgegangen war. Ich griff nach seinem Kinn, kippte es etwas, um einen Besseren Blick auf die Verletzungen zu bekommen. Mareks Lippe war ein wenig geschwollen, Blut verschmiert von seiner Nase und über seiner Wange. Aus der kleine Schnittwunde über seiner linken Augenbraue tropfte Blut. Sein dunkler Blick verließ mein Gesicht nicht, als ich seufzte und den Kopf schüttelte. "Marek", flüsterte ich und sah ihn verzweifelt an. "Wieso?" Er sah auf den Boden und fuchtelte mit seinen Händen herum. "Er hat dich beleidigt. Er hat gesagt, wenn du so weiter machst, stirbst du. Der Bastard hat mich einfach provoziert." Ich hielt einen Moment stille. Wie konnte ich mich in Tim so unglaublich täuschen? Ich packte Marek am Arm und beschloss, erstmal zu mir zu gehen, damit er nicht so nach hause gehen musste. Als wir zu Hause ankamen ging er in mein Zimmer, während ich mich in die Küche begab um Tücher und Eiswürfel zu holen. Als ich wiederkam, lag sein T-Shirt auf dem Boden. Ich beobachtete, wie er unbeholfen versuchte den großen roten Fleck auf seinem Bauch zu betrachten. Mit seinen langen Finger drückte er auf der Stelle herum, bevor er vor Schmerz    zusammenzuckte. "Oh” murmelte er und plumpste zurück auf das Bett. Ich konnte nicht anders und dachte daran, wie kindlich sein Verhalten und das von Tim doch war. Als er mich in der Tür bemerkte, setzte er sich auf und grinste mich an. Ich ging zu ihm rüber, große Hände griffen schnell nach meinen. Er nutzte seine Größe aus und versuchte mich auf seinen Schoß zusetzten. “Marek, nein.” Er runzelte seine Stirn. Stattdessen setzte ich mich neben ihn aufs Bett. Ich spührte die Hitze, die von seinem Körper auf meinen strahlte. Unsere Oberschenkel streiften aneinander, als ich ihm sagte, dass er näher kommen soll. Aufmerksam beobachtete er mich, als ich meine Hand hob. Er schauderte, als ich versuchte das Blut aus seinem Gesicht zu wischen. "Halt still!" Er weigerte sich zuhören, also platzierte ich meine Hände auf seinen Schultern und drückte ihn mit dem Rücken aufs Bett. Vorsichtig griff seine große Hand nach meiner und er sah mich mit seinen schönen Augen an. Sein Gesicht kam meinem immer näher, bis seine Lippen schließlich auf meinen lagen. Mein Herzschlag verschnellerte sich schlagartig und in meinem Magen fingen die Schmetterlinge wie wild an zu  tanzen. Ich war glücklich. Genau in diesem Moment. In dem mir wirklich bewusst geworden ist, wie viel mir Marek wirklich bedeutet. "Ich liebe dich" huschte über seine Lippen und seine Hände schlangen sich um meine Hüften. Als Antwort darauf legten sich meine Lippen erneut auf seine.

"liking you more, than I orgirinally planned!"

Kommentare:

  1. oh gott, wie wundervoll! ich hatte tränen in den augen beim lesen. nicht nur, dass der text mal wieder wunderschön geschrieben ist, sondern auch, dass ihr beiden endlich zusammen gefunden habt. du glaubst garnicht, wie glücklich mich das gerade macht! ♥

    AntwortenLöschen
  2. Anonym01:42

    tim hat doch recht. kotz und hunger weiter da wirst du sterben!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh gott, halt dein maul.

      Löschen
    2. Schon geil, wie du dich hinter deiner Anonymität versteckst und andere schlecht machst für etwas, für das sie eigentlich nichts können. Betrachte dich mal im Spiegel, bevor du über Menschen herziehst, deren Leben du nicht verstehst oder nachvollziehen kannst. Lass sie einfach in Ruhe, wenn du keine Hobbies hast. Ist nicht unser Problem.

      Löschen
  3. der text ist wie immer wunderschön geschrieben. ich freu mich so unglaublich, weil ich wusste, dass du ihn liebst. und das jetzt nochmal zu lesen, das freut mich einfach so! ♥

    AntwortenLöschen
  4. Wooow, deine Texte werden immer schöner.
    Gänsehautfeeling:)

    http://lizzmaaarie.blogspot.de/ <-

    AntwortenLöschen
  5. Oh Gott, Amélie. Du hast mich mit dem Titel des Posts schon rasend gemacht und meine Spannung gesteigert. Dummerweise habe ich 'when your best friend becomes more than a best friend' gelesen und wurde dann von meinem Vater gerufen, weil er Hilfe brauchte. Zwischendurch bin ich wieder runtergangen und dann brauchte er mich wieder - ich war so froh, als ich endlich den ganzen Post lesen und mich tierisch mit dir freuen konnte. Ich bin so froh, dass dir endlich bewusst geworden ist, wie viel dir Marek bedeutet. Und ich finde es auf eine Art wirklich unglaublich süß, wie Marek dich vor Tim verteidigt hat, obwohl er 'nur' schlecht über dich geredet hat. Und dass was Tim sagt, stimmt in gewisser Weise auch, aber du hast ja Marek und deinen Therapeuten und bist oder kommst hoffentlich langsam auf einen besseren Weg, meine liebste Amélie. Ich freue mich so für euch! Und finde, du solltest Marek auch umbedingt sagen, wie sehr sich sogar Außenstehende für euch freuen! :)
    Und was hälst du davon, dass ihr jetzt zusammen seid, obwohl wir eines Tages vielleicht nicht einmal mehr beste Freunde sein könnt? Es fühlt sich trotzdem richtig an, oder? ;) Du kannst deinen Gefühlen nunmal nicht entfliehen. Ob du willst oder nicht. So schön, wie du Marek verarztet hast und er endlich einen Versuch gewagt hat, nachdem er dich schon so lange geliebt hat.
    Ps: Kein Problem, dass du erst so spät geantwortet hast. Es freut mich, mal wieder von dir zu hören, dass dir mein Post gefällt, wirklich! :) Ja, klar ist Streit normal und 13 Monate ist echt schon relativ lange, aber eine verdammt schöne Zeit! :) Aber da gelangt ihr ja locker auch hin ;) Viel Glück euch beiden! :)

    AntwortenLöschen
  6. Amélie, ich würde gerne wissen, was du zuletzt gepostet hast. Der Anfang stand ja noch als Vorschau auf Bloglovin. Auch wenn ihr euch gestritten habt und es um die Bulimie ging, darum, dass du nichts isst und auch wenn ich diesen Titel gelesen und dieses Bild gesehen habe, woraus sich schließen lässt, dass du sogar geweint hast, möchte ich gerne wissen, was passiert ist. Auch deine negativen Erlebnisse interessieren mich und deine anderen Leser sicherlich auch.

    Es freut mich, dass auch du jetzt glücklich darüber bist, dass ihr zusammen seid (ich hoffe, nach wie vor). Na ja, Tim hast du ja jetzt lange abgeschrieben. Ich kenne das, wenn man sich in Menschen täuscht; es ist immer hart. Und auch wenn das jetzt abgedroschen klingt, das Leben geht immer weiter. Menschen kommen und gehen. Außerdem hat er Platz für die Liebe zu Marek geschaffen.
    Hihi, danke. Na ja, ich habe auch schon länger nicht mehr direkt über Matt oder zumindest über meine Gefühle zu ihm geschrieben, aber ich wüsste auch nicht, wieso ich einfach drauf los schreiben sollte, wenn nichts Erwähnenswertes passiert ist. Ohne Ansatz konnte ich meine Gefühle zu ihm nicht nieder schreiben. Oder mit Anspurn - aber das eben nur für ihn als Geschenk, hihi. Ich danke dir, Amélie! :) Das ist so super lieb gemeint.
    Ich denke auch, dass du und Marek noch sehr lange zusammen bleiben werdet und wünsche euch alles Glück dieser Erde, auch wenn ihr manchmal streitet und euch gemeinsam durch deine Krankheit und durch deren Ende kämpfen müsst! <3

    AntwortenLöschen
  7. good gracious..
    was ein emotionalpackender und superschöner blog!
    man merkt sofort dass es nicht aufgesetzt ist, du bist sehr authentisch und hast mich schon jetzt in deinen bann gezogen.. ich kann gar nichtgenug von deinen stories beommen:o wirst mich als leser definitiv dazugewinnen!
    gegenseitiges verfolgen?!:)

    kisses&hugs

    www.definitleymarie.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  8. toller post, du hast eine neue leserin :)

    AntwortenLöschen