9. Februar 2013

give life a meaning

Fingerabdrücke, die man auf den Seelen anderer
 hinterlässt, verblassen nicht! -Remember me

Marek stand hinter mir im Spiegel. Ich schaute auf seine Hände hinter meinem Nacken, wie seine Finger den Haken der Silberkette berührten. Er schloss die Kette vorsichtig um meinen Hals und beachtete aufmerksam meine Bewegungen und versuchte meine Reaktion zu entschlüsseln. Meine Finger wanderten spielend rauf zu dem neuen Anhang um meinen Hals. Ich hielt das kleine Herz zwischen meinen zitternden Fingern und betrachtete es. "D..danke" Mein Mund unfähig die Worte zu formen. Ich schaute auf, um in sein Gesicht zu gucken. Braune Augen voller Sorge, als er mich anguckte. Ich lächelte ihn schwach an, bevor er seine Arme für mich öffnete. Ein Gefühl der Sicherheit machte sich in mir breit, als Marek mich mit ihm runter zog, um in seinem Bett zu sitzen. Ich fühlte mich sicher. Seine Lippen küssten sanft meinen Kopf. "Ich werde dich vermissen", flüsterte er leise. Ich würde ihn auch vermissen. Seine Nähe, seine Stimme, sein Lächeln. Alles würde ich vermissen. Wir schwiegen eine Weile, Mareks Fingerspitzen streichelten über meine warme Haut. Inzwischen war es dunkel geworden und Marek fing an zu lächeln."Was?", fragte ich sichtlich amüsiert. Marek grinste nur noch mehr, so dass es langsam lächerlich aussah. "Ich überlege nur gerade was ich getan habe, um so etwas wie dich zu verdienen. Egal was, es muss echt was Tolles gewesen sein", grinste er. Ich schaute ihm in die Augen. In diese wunderschönen braunen Augen, die mich in meine ganz eigene Welt rissen. Seine Worte ließen mich atemlos. Mein überwältigter Fokus war unfähig, von seinem wunderschönen Gesicht zu fallen. Ich sah, wie ein kleines Lächeln auf seinem Mund spielte, als meine Finger seinen Arm entlang glitten. "Ich liebe dich, Marek", flüsterte ich, bevor ich die letzten paar Zentimeter Abstand zwischen unseren Lippen verschwinden ließ. Als wir uns voneinander lösten, verschwand sein Lächeln ein wenig. Die Intensität seines Blickes machte mich schwach. Eine gewisse Dunkelheit war zu spüren, als er auf mich allein fokussiert war. "Ich will nicht, dass du gehst", flüsterte er. Ich wollte auch nicht von ihm weg. Nie mehr wollte ich von ihm weg. Ich hob meinen Kopf und schaute ihn an. Sein Gesicht blieb ausdruckslos. Ich bewegte mich vor, damit ich ein wenig über ihm lehnte. Meine Hand rutschte in seinen Nacken, bevor ich nochmals meine Lippen auf seine legte. Ich habe ihn endlich gefunden, den Jungen, auf den ich immer gewartet habe. Er war es schon immer, ich war nur zu blöd es zu erkennen. "Wir schaffen das, hörst du?" Er nickte leicht und rückte ein Stück näher an mich. "Danke" flüsterte er gegen meine Haare und griff nach meiner Hand. "Für was?" Meine Stimme wurde leise. "Einfach für alles." Seine Finger strichen mir einzelne Haarsträhnen aus meine Gesicht, bevor er seine Finger an meine Wange legte und mich sanft zu ihm hinzog. Ich liebe dich. Für immer.


Kommentare:

  1. Das ist so unglaublich süß. Er, ihr zwei. Es freut mich für dich das du so jemanden gefunden hast, denn du hast es verdient. Und ich finde es toll dass du mitmachst, ich will auch unbedingt lernen gesund zu essen und mir auch nicht die ganze Zeit gedangken darüber machen zu müssen. Ich hoffe es bringt was:) Deshalb habe ich dafüer eine Seite erstellt.

    AntwortenLöschen
  2. Hehe, ich habe dir einen Blogaward verliehen. :) ♥

    AntwortenLöschen
  3. wir sind so süchtig nach deinen texten!:))))
    du schreibst unglaublich gut!:**

    AntwortenLöschen
  4. Anonym15:50

    ihr seid so unglaublich süß, ich hoffe, dass ihr ewig zusammen bleibt.

    AntwortenLöschen
  5. Das hört sich an wie aus einem Film. Ihr beiden passt einfach perfekt zusammen, und ich liebe jeden von deinen Texten.

    AntwortenLöschen
  6. wow dieser text ist wunderschön :)
    Lust auf gegenseitiges verfolgen?

    Lg, Sophie

    AntwortenLöschen
  7. Haha, das Bild zu dem Text ist super :D Und der Text selbst natürlich auch ;)
    Du und Marek, ihr seid toll zusammen. Jedenfalls entnehme ich das so den Texten :)
    Ich hoffe echt, dass ihr das zusammen schafft.
    Und du willst echt irgendwann komplett nach England gehen? So richtig auswandern?

    Haha ja, ich hätte ihn schon immer bald umgeschmissen, wenn ich ihm um den Hals gefallen bin, wenn wir nur 2 Wochen getrennt waren oder so :DD
    Sorry, dass ich dich immer so zulabere ;)

    AntwortenLöschen
  8. Dieser text ist wunderschön und das Bild passt in 100%:-)

    AntwortenLöschen
  9. Iich kann es nachvollziehen, dass du England toll findest. Wir waren mal auf Klassenfahrt dort und ich mochte es da auch sehr ;) Du kannst ja erstmal deine Zeit dort verbringen und ob du für immer hingehst kannst du ja später immernoch entscheiden. Wobei ich es mir auch schlimm vorstelle, wenn ich hier mein Leben so komplett hinter mir lassen würde. Ich könnte es mir nicht vorstellen und finde es eigentlich bewundernswert, dass du nur darüber nachdenkst.

    Hihi, ja wenn ich dann noch mit ihm zusammen bin werde ich dir schreiben wie es war :o
    Gerade ist es echt mal wieder nicht einfach. Ich will dir aber keine Angst machen. Ich glaube ich bin einfach nicht so der Fernbeziehungstyp :D

    AntwortenLöschen
  10. Der Post ist wie immer wunderbar geschrieben und meiner Meinung nach wohl der beste von allen, die du bisher geschrieben hast. Du und Marek seid echt wahnsinnig süß zusammen und ja, genau das ist Liebe. Da hast du Recht. Das Bild ist sehr passend! :D
    Was meint Lisa? Habt ihr eine Seite erstellt, um gemeinsam gegen eure Krankheit zu kämpfen? Würde mich interessieren.
    Klar, es ist auch einfach ein total anderes Land. Aber ich war auch mal eine Woche auf Klassenfahrt dort, in einer Gastfamilie. Die Menschen in dem Land sind einfach supernett und es ist einfach mal schön, auch woanders zu sein und etwas anderes kennenzulernen. Ich bin mir sicher, du wirst dort viel Spaß haben und von deinen Lesern unterstützt werden. Und mit Marek und deinen anderen Freunden wirst du sicherlich auch viel schreiben oder sogar telefonieren. Ich wünsche dir echt viel Spaß in England :)
    Ja, es ist auch einfach nur ein schönes Gefühl, Toby und Matt um mich zu haben. Sie sind eben ein Geschenk :)

    AntwortenLöschen
  11. Wie du selbst immer so schön sagst, das ist selbstverständlich. Also brauchst du dich nicht zu bedanken, chérie <3
    Das hört sich toll an, Amélie! :)) Ich glaube ganz fest daran, dass du es schaffst. Hast du deinen Therapeuten denn schon eingeweiht, bzw. hast du überhaupt noch einen?
    Hihi, ja, das sind sie wohl. Und Toby :D

    AntwortenLöschen
  12. Wieder ein wirklich fabelhafter Text.
    Du versüßt meinen Tag.
    Danke dafür:))

    http://lizzmaaarie.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  13. Der Text ist so wunderschön. Ich liebe es einfach, wie du von dir und Marek schreibst. Und ich glaube ich werde das ziemlich vermissen, wenn du in England bist. Diese Texte mit Marek und dir.
    Ich hoffe einfach, dass du trotzdem noch schreibst, wenn du in England bist. Ich wünsche dir so viel Spaß da, aber das hab ich dir ja schon öfter gesagt.
    fühl dich gedrückt ♥

    AntwortenLöschen
  14. du kannst wirklich richtig toll schreiben ♥

    AntwortenLöschen
  15. Hehe, danke ;)
    Ja keine Ahnung. Ich kümmere mich zur Zeit so wenig darum. Aber am Ende werde ich den Blog wahrscheinlich eh nicht löschen :D

    Wie ich schon sagte. Ich finde es schon mutig überhaupt darüber nachzudenken :)

    Ja ich hoffe es. Manchmal denke ich alles wäre einfacher, wenn ich mich einfach von ihm trennen würde. Aber eigentlich wäre das doch noch schlimmer. Dieser Gedanke ist echt dämlich von mir und mich muss echt aufhören damit. Aber danke für deine lieben Worte. Sowas ist immer aufbauend :)

    AntwortenLöschen
  16. Dankeschön! :)) Rot ist einfach meine lieblingsfarbe! ;)

    AntwortenLöschen