16. Februar 2013

it's not about the happy ending. it's about the story

Ich klappte meinen Laptop zu und kroch aus meinem Bett. Der Parkettboden war kalt unter meinen nackten Füßen und wand sich meine Beine hoch. Es klingelte nun zum zweiten Mal an der Tür. Schnell lief ich die Treppenstufen hinunter, bis ich an der Tür ankam. "Hey", grinste Elias. Ich fiel ihm ohne weiteres in die Arme. Ich hatte ihn schon viel zu lange nicht mehr gesehen. Er umarmte mich fest und hob mich ein paar Zentimeter vom Boden. Er roch leicht nach Zigarettenrauch und nach seinem Parfüm. "Was machst du hier?" Ich war vollkommen überrascht, damit hatte ich gar nicht gerechnet. Er zuckte nur mit den Schultern und grinste. "Ich wollte meine beste Freundin besuchen". Ich bekam das Grinsen gar nicht mehr von meinen Lippen, als ich ihn zu meinem Zimmer führte. Sein Blick fuhr durch dieses und blieb einen Moment zu lange auf meinem unordentlichen Bett liegen. "Ist nicht wirklich aufgeräumt, sorry", entschuldigte ich mich. Er schüttelte den Kopf. "Es war noch nie aufgeräumt", stellte er lachend fest. "Setz dich und ich hol uns einen Tee, okay?" Elias nickte als ich auf das Sofa in der Ecke zeigte. Schnell ging ich in die Küche und setzte etwas Wasser an. Dann schnappte ich mir schnell eine Jogginghose vom Wäscheständer und zog sie mir über die nackten Beine. Vorsichtig balancierte ich die vollen Tassen zurück in mein Zimmer und stellte sie auf den kleinen Tisch ab. "Wie geht's dir?", fragte er sofort als ich mich neben ihn setzte. "Super", meinte ich und nahm einen Schluck, wobei ich mir leicht die Zunge verbrannte. An meiner Antwort zweifelnd hob er die Augenbrauen. "Wirklich", dementierte ich und schlug ihm auf den Arm. "Du gehst nach England". Ich war mir nicht sicher ob es eine Aussage oder eine Frage war, jedoch nickte ich. Er ließ seinen Blick erneut durch mein Zimmer schweifen. Ich verfluchte mich dafür so unordentlich zu sein. "Warte", setzte ich an. "Woher weißt du das?" Argwöhnisch sah ich zu ihm hinüber, worauf er schmunzelte. "Tim hat's mir gesagt!", meinte er und zuckte ratlos mit den Schultern. "Was ist jetzt mit euch beiden?" Seufzend stand ich auf und ging zu meiner Kommode. Der Staub tummelte sich auf den Ecken und ich wischte ihn schnell weg, bevor ich mit einem Knarren die Schublade öffnete und so lange darin wühlte, bis ich fand was ich suchte. "Du hortest Alkohol?", fragte Elias ungläubig, als ich mir den klaren Wodka in meinen Tee schüttete. "Bist du jetzt zur Alkoholikerin mutiert oder was?" Er sah mich vorwurfsvoll an, woraufhin ich nur mit den Augen rollte. "Ich weiß wo das Gespräch hinführen wird", meinte ich tonlos und nahm einen großen Schluck. "Er hat mich immer wieder versucht anzurufen, mir Nachrichten geschickt und nach der Sache auf Finns Party wurde es schlimmer. Ich will ihn doch nur als Freund wieder zurück haben, nicht mehr.Wobei ich nicht weiß, ob das jetzt noch geht.Und dass du sein bester Freund bist macht die Sache auch nicht besser." Ich hoffte, dass ihm das genug war. Wie schwiegen eine Weile. Meine Stimmung war absolut im Keller, das Thema war offensichtlich nicht umgehbar. "Das ist aber kein Grund dem Alkohol zu verfallen. Gerade wenn man, wie du, null verträgt, Süße." Elias legte den Arm auf die Rückenlehne und sah mich vorwurfsvoll an. "Ihr seid alt genug um das zu klären. Trefft euch und redet miteinander. Du willst doch nun auch, dass es wieder so wird wie früher, auch wenn es die letzte Zeit so kompliziert war!Ich weiß genau, wie sehr du Tim vermisst, da kannst du mir nichts vormachen" Ich konnte kaum fassen, dass er das gesagt hatte. Anstatt ihm jedoch eine einfallsreiche Antwort an den Kopf zu werfen oder mir die Tasse neu aufzufüllen, zog ich mein Bein an und stützte mein Kinn auf mein Knie. Irgendwo hatte er ja Recht. "Wieso bist du hergekommen?", fragte ich schließlich als er mich eine Weile einfach stumm angesehn hatte. "Ich hab dich einfach vermisst. Seit unserem Streit haben wir uns fast garnicht mehr gesehen." Ja, der Streit. Wohl der Schlimmste, den ich je hatte. Der Streit, der mich innerlich kaputt gemacht hat. "Ich hab dich lieb", sagte ich lächelnd. Er erwiderte das Lächeln und streckte seinen Arm aus um mich in eine Umarmung zu verwickeln. Er wird immer einer der wichtigsten Mensch in meinem  Leben bleiben, egal was wir noch zusammen durchstehen müssen.



Kommentare:

  1. oh Amélie. Der Text ist wunderbar. Ich hab das irgendwie vermisst. Diese Texte von Elias und dir.
    Ich finde Elias hat Recht. Du solltest endlich mit Tim über alles reden, auch wenn es vielleicht schwer für dich sein wird. Klärt das endlich, dnach geht es dir besser, wirklich!

    AntwortenLöschen
  2. dein blog ist wunderschön, deine texte ebenfalls. und du siehst einfach nur wunderschön aus. ♥

    AntwortenLöschen
  3. Anonym21:22

    Erstmal hoffe ich, dass du Recht hast, waah, ich könnte manchmal an mir selbst verzweifeln :D

    Ich sage das zum ungefähr tausendsten mal, aber ich liebe es wie du deine Texte schreibst.
    Das mit dem Streit gefällt mir nicht. Aber wenn jetzt alles wieder gut, ist es ja gut. Und vielleicht musst du ja wirklich nochmal mit Tim reden. Vielleicht hilft es ja was. Wobei ich sowas schwer einschätzen kann. Wenn er wirklich in dich verliebt ist, kann es auch schwierig werden. Willst du denn überhaupt nochmal mit ihm reden?

    AntwortenLöschen
  4. Endlich wieder ein Text mit Elias. Um ehrlich zu sein, hab ich das auch schon vermisst. Ich finde irgendwie süß wie ihr miteinander umgeht und auch wie ihr den Streit so überwältigt habt. Ich finde auch, dass Elias Recht hat. Du solltest nochmal versuchen mit Tim zu reden, es kann doch alles nur besser werden, glaub mir.

    AntwortenLöschen
  5. Danke für dein liebes Kommentar!!!

    <3

    AntwortenLöschen
  6. Zu der Sache mit Tim will ich mich eigentlich nicht äußern, da es sehr schwierig ist, da er dich liebt. Das musst du selber wissen, Amélie. Vielleicht tust du ihm nur mehr weh, wenn ihr wieder Freunde werdet.
    Der Post ist sehr schön geschrieben. Diese Einzelheiten, wie der Staub auf deiner Kommode, geben dem ganzen echt den letzten Schliff, hihi :)

    Ja, natürlich ist es nicht dasselbe mit deinem Therapeuten zu telefonieren oder zu schreiben. Aber ich halte es für besser als gar nichts, oder? Ich will nicht, dass es dir da drüber schlecht geht, Amélie. Hörst du? Ich hoffe, du kommst zurecht, wirklich.
    Ich finde es sehr schön zu hören, dass dir mein Post gefallen hat und dass er dich an dich und deine Freunde erinnert. Ja, du hast total Recht - und dazugehören muss man nicht in Anführungszeichen setzen. Genauso ist es! :)

    AntwortenLöschen
  7. Anonym20:11

    Naja es ist gut, wenn wenigstens diese eine Sache geklärt ist :)
    Und dass du Angst vor diesem Gespräch hast, finde ich überhaupt nicht schwachsinnig. Ich kann das verstehen. Ich bin nicht gerade der mensch, der in sowas gut ist. Also mit anderen über solche Sachen reden. Meine erste Beziehung ist daran gescheitert, dass ich nicht mit meinem Freund über die angesammelten Probleme geredet habe.
    Deswegen würde ich dir dazu raten, deine Angst einfach zu überwinden und es zu versuchen. Du bekommst das schon hin ;)

    AntwortenLöschen
  8. Schon wieder so eine wunderschöne Geschichte, von der man einfach nicht loskommt, und sie wieder und wieder liest:)

    http://lizzmaaarie.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  9. ich bin mir nicht sicher, aber vllt gibt es die auch bei rossmann:P
    & danke amelie:*

    AntwortenLöschen
  10. Mensch, Amélie, du musst dich nicht immer bedanken bzw. sagen, wie lieb es doch sei, eben so wenig wie ich das nicht soll. Es ist selbstverständlich und meine ehrliche Meinung - ob die nun lieb ist, hängt von dieser ab und sei mal dahingestellt.
    Hey, du brauchst doch keine Bedenken haben - vor allem nicht wegen Marek. Gerade ihr werdet es doch schaffen. Und selbst wenn irgendwas vorfällt, werdet ihr es nie lange ohneeinander aushalten und euch sowieso wieder vertragen und in die Arme fallen - spätestens wenn du wieder da bist, logischerweise.
    Mir gefallen auch alle deine Posts sehr, weil du deine Gefühle einfach mit jedem Wort zu mir rüberbringst. Ich find's süß, dass du dich so für mich freust. Ich freue mich auch, wenn es dir gut geht! :)

    AntwortenLöschen
  11. Anonym20:33

    Ich verstehe dich...
    Aber wenn du wirklich mit ihm drüber redest, dann wünsche ich dir viel Erfolg dabei und ich hoffe, dass das auch wieder in Ordnung kommt.
    Halt mich auf dem Laufendem ;)

    AntwortenLöschen
  12. Anonym20:49

    Als ich das alles zum ersten mal gelesen habe, dachte ich es wäre ein Roman, es war für mich kaum Vorstellbar das jemand sich so viele Mühe gibt und so viel über sich schreibt. Du hast echt Respekt verdient und mich als neue Leserin gewonnen!

    Würde mich freuen wenn du bei mir vorbeischauen würdest. :)

    AntwortenLöschen
  13. Anonym20:58

    Nichts zu danken, ich finde es super das du mir auch folgst. :)

    AntwortenLöschen
  14. Anonym13:21

    Wir, die Engelskinder, sind ein im Februar 2013 gegründetes Forum für Mädchen und Frauen mit Essstörungen.
    Wir sind ein Pro-orientiertes Forum. Das heißt für uns, dass wir mit unserer Essstörung leben wollen und nicht dagegen ankämpfen.
    Wir sind eine Familie, die sich gegenseitig unterstützt, motiviert und für jeden ein offenes Ohr hat.
    Wir veranstalten Challenges und stehen uns in jeder Lage unseres Lebens beiseite.

    Wenn auch du nach einer familiären Gemeinschaft suchst, die mehr als nur eine Motivation zum Abnehmen bieten soll, dann bist du bei uns richtig!
    Stelle dich doch einfach vor und dann werden wir gemeinsam sehen, ob du in unsere Familie passt.

    Wir freuen uns auf dich!

    Liebste Grüße

    http://engelskinder.forumfrei.com/

    AntwortenLöschen
  15. Danke :) ich weiß auch nicht, mir geht es einfach nicht gut...
    Dein Text ist richtig toll! Du kannst so unglaublich gut schreiben :) ♥

    AntwortenLöschen
  16. Anonym17:28

    Der Text ist wunderschoen. Ich liebe deine Texte aber alle und finde es unglaublich wie wunderbar du schreiben kannst :)

    AntwortenLöschen
  17. haben dich für einen Award nominiert.:)
    ♥ pistachio

    AntwortenLöschen
  18. Der Text ist echt gut! :)

    xx

    AntwortenLöschen