7. Dezember 2013

You can't stop this girl from falling more in love with you.

Chris, 10:12 Uhr 
Hey Liebling. Halt dir den Tag für mich frei! Alles klar bei dir soweit? x


Chris, 11:20 Uhr 

Aufwachen, Schlafmütze, du schläfst doch sonst nicht so lang! Kann ich dich zwei Stunden abholen? x


Chris, 11:40 Uhr 

Amélie? Alles ok bei dir? 


Chris, 12:10 Uhr 

Melde dich! 

Ich musste lachen. Er war so unglaublich fürsorglich. Ein schlechtes Gewissen machte sich langsam in mir breit. Gerade wollte ich ihm eine Nachricht schreiben, als schon wieder eine von ihm einging. 

Chris, 12:40 Uhr 

Ich mach mir Sorgen. Ich bin in 20 Minuten da, wenn ich die Geschwindigkeitsbegrenzung gekonnt ignoriere in 15 Minuten. Beweg dich nicht vom Fleck, Süße. 


Ich seufzte kurz, bevor ich vorsichtig, ohne die anderen zu wecken, vom Boden aufstand und nach meiner Tasche griff. Hastig eilte ich ins Bad, putzte mir die Zähne, ehe ich mich in Rekordzeit umzog und mich schminkte. Ich hörte wie ein Auto unsere Einfahrt hochfuhr und sprintete noch schnell in die Küche, um Zoe und Grace einen Zettel zu hinterlassen, wo ich war. Schnell hinterließ ich die Nachricht auf der Kücheninsel und eilte in den Flur. Eine Autotür schlug zu und noch bevor Chris klingeln und somit die anderen beiden aufwecken konnte, riss ich ihm die Haustür vor der Nase auf. Tut mir Leid, rief ich auch schon und schmiss mich ihm um den Hals. Er drückte mich fest an sich. Ist alles ok bei dir? Warum hast du nicht auf meine Nachrichten oder meine Anrufe reagiert? Ist was passiert? Ha-“ Chris!, unterbrach ich seinen Redefluss lachend und baute einen Abstand zwischen uns auf, um in seine umwerfenden Augen blicken zu können. Alles in Ordnung, Schatz. Ich hab bis eben geschlafen und mich dann rekordverdächtig schnell zurecht gemacht, erklärte ich ihm und merkte, wie er grinste. Also, ich sollte mir den Tag frei nehmen für dich?, wechselte ich das Thema. Oh ja, ich wollte dir eines der besten Dinge in ganz London zeigen! Automatisch bildete sich ein Grinsen auf meinem Gesicht. Wir fahren nach London? Na dann looos, rief ich und stürmte aufgeregt an Chris vorbei. Warte, rief dieser lachend und kam mir hinterher gerannt. Ich drehte mich zu ihm, und wartete, bis er vor mir zum Stehen kam. Du hast was vergessen, grinste er nun, woraufhin ich eine Augenbraue fragend in die Höhe zog. Im nächsten Moment hatte er mein Gesicht auch schon in seine Hände genommen und drückte mir sachte einen Kuss auf. Er war sanft und flüchtig, und dennoch spürte ich so viel Liebe und Leidenschaft darin. Wie stellte dieser Junge das nur an?

Stunden später blickte ich schon auf das riesige London Eye vor uns. Ist das dein Ernst?, strahlte ich, während ich meine Finger mit seinen verschränkte. Jeder sollte London mal von dort oben aus gesehen haben. Der Ausblick ist unglaublich, zumindest hat mir Liam immer die Ohren vollgeschwärmt damit, erzählte er mir und zog mich mit zur Kassiererin. Warst du noch nie oben?, hakte ich nach und schaute ihn fragend an. Nein. Ich wollte mit jemand Besonderem dort hoch, grinste Chris und ein breites Lächeln bildete sich auf meinem Gesicht. Nach einer ewigen Diskussion, die amüsiert von der Kassiererin beobachtete wurde, hatte ich Chris schließlich für mich zahlen lassen und gemeinsam saßen wir nun in einem der Wagons, den wir, abgesehen von einem älteren Ehepaar mit Kind ganz für uns alleine hatten. Kaum setzte sich das riesige Rad in Bewegung, stürmte ich ans Geländer und blickte durch die Glasscheibe auf London. Chris stand hinter mir und hatte seine Arme um meine Taille geschwungen, während ich mich am Geländer festhielt um für Halt zu sorgen. Nach und nach ließen wir die Meter unter uns zurück und schwebten über die Dächer Londons hinaus. Als wir oben waren stoppte das Rad. Es war ein atemberaubender Anblick. Von hier oben aus konnte man so Vieles sehen und man fühlte sich, als ob die Menschen auf dem Boden bloß kleine Spielzeugfiguren waren, die man zertrampeln würde, sobald man sich bewegt. Die Sonne strahlte über London und der bewölkte Himmel schien nicht mehr so weit entfernt zu sein, wobei das völliger Schwachsinn war. Strahlend drehte ich mich zu Chris, der mich glücklich anlächelte. Du musst mir versprochen, dass wir hier an irgendeinem Abend mal wieder hochkommen, ok? Wenn die Sterne schon am Himmel sind und Londons Straßenlichter flackern und einfach alles still und leise ist, dann will ich mit dir hier oben sein. Das wäre perfekt. Das machen wir, ja?, flehte ich ihn schon beinahe an und schlang nun meine Arme um seinen Hals, während seine weiterhin um meiner Taille lagen. Ich verspreche es
, lachte mein Freund, der er offensichtlich lustig fand, wie hin und weg ich von dem großartigen Ausblick hier war. Strahlend drückte ich ihn an mich und küsste ihn flüchtig. Ich liebe dich - Und ich liebe dich.



Kommentare:

  1. Wie immer wunderschön! Bin neidisch :D xx

    AntwortenLöschen
  2. Oh herrje, ich habe auch eeewig nicht mehr bei dir gelesen.
    Es scheint dir wirklich gut zu gehen, das klingt ja wundervoll.

    Nebenbei, ich würde dich gerne taggen, der Post dazu folgt morgen, machst du mit? Ich hoffe meine Fragen sind einigermaßen sinnvoll *hehe*

    Alles Liebe, und oh mein Gott es schneit auf deinem Blog, das ist ja mega süß *-*

    AntwortenLöschen
  3. Es tut mir leid dass ich mich so ewig nicht gemeldet habe..
    gerade klappt alles überhaupt nicht mehr..

    Mein Freund hat sich von mir getrennt. ich konnte ihn nicht an mich ran lassen.. und er hat das alles nicht verstanden. Mit meinem besten Kumpel herrscht Funkstille weil ich zur Zeit so viel um die Ohren habe und er es nicht versteht.

    Mit meinen Eltern versteh ich mich auch nicht..
    und ich war jetzt bei der Beratungsste´lle und soll in eine Klinik. Nur wie bitte sage ich das meinen Eltern..?

    mh.. wie ist es bei dir den gerade alles so?
    ich denk an dich ♥

    AntwortenLöschen
  4. Das ist so unglaublich süß :3x3
    Immer wenn ich deine texte lese muss ich lächeln und ich freue mich so unendlich doll für dich :- *
    Liebe Grüße,
    deine Lizz (:

    AntwortenLöschen
  5. Hey! :-)
    Schöner Blog! *-*
    Ich blogge auch über mein Leben, hast du Lust vorbeizuschauen?
    Ich würde mich sehr freuen!♥
    Liebe Grüße,
    Emma vom Blog:https://emmajonesbloggt.blogspot.com

    AntwortenLöschen